Weiter zum Inhalt
Cannabib
Deine Plattform für Wissen rund um Cannabis! Seriös. Informativ. Ganzhightlich.

cannabib.de - Deine Plattform für Wissen rund um Cannabis!

Cannabis

Phosphormangel bei deinem Grow? So vermeidest du diesen

Phosphormangel beim Cannabisanbau . hier sieht man leicht verfärbte Blätter

Inhaltsverzeichnis

Mila Grün

Mila Grün Chefredakteurin der Cannabibliothek

Unterstütze unsere Arbeit und teile diesen Beitrag

Phosphor ist ein Schlüsselnährstoff, ein so genannter Makronährstoff, der für die Energieversorgung deiner Cannabispflanzen notwendig ist und somit für eine gesunde Entwicklung unerlässlich. Ein Phosphormangel kann tatsächlich das Wachstum deiner Pflanzen stark beeinträchtigen und letztlich die Ernte gefährden. Die Anzeichen für einen Mangel sind subtil und zeigen sich oft in einer unterentwickelten Pflanze. Diese Unterentwicklung kann aber recht einfach vermieden, bzw. behoben werden.

Phosphor – ein essentieller Nährstoff

Phosphor ist ein essentieller Makronährstoff der Pflanzen und gilt nach Stickstoff als besonders bedeutend. Seine Funktionen sind vielfältig und entscheidend für das gesunde Wachstum und die Entwicklung der Cannabispflanzen. Zum einen unterstützt Phosphor die Energieübertragung innerhalb der Pflanze durch die Produktion von ATP (Adenosintriphosphat), das als Energiequelle für eine Vielzahl biochemischer Prozesse dient. Ohne Phosphor wäre auch die Photosynthese unmöglich, ein Prozess, der Lichtenergie in chemische Energie umwandelt und damit die Grundlage für das Wachstum bildet. Darüber hinaus ist Phosphor unerlässlich für die kontinuierliche Synthese von DNA und RNA, welche wiederum für die Zellteilung und die genetische Weiterentwicklung deiner Pflanzen von entscheidender Bedeutung sind.

Besonders in den frühen Wachstumsphasen spielt Phosphor eine Schlüsselrolle bei der Förderung der Wurzelentwicklung, was deinen Pflanzen ermöglicht, ein starkes Wurzelsystem auszubilden und effizient Wasser und Nährstoffe aus dem Boden aufzunehmen. Während der Blütephase ist Phosphor ebenfalls entscheidend, da er die Bildung und Reifung von Blüten unterstützt, was direkt zur Qualität und Quantität deiner Ernte beiträgt.

Insgesamt ist Phosphor im Anbau deiner Cannabispflanzen unverzichtbar, da er die Grundlage für viele biochemische Prozesse bildet, die das Wachstum, die Blütenbildung und die gesamte Vitalität deiner Pflanzen beeinflussen. Ein angemessener Phosphorgehalt im Boden oder in der Nährlösung ist daher entscheidend, um gesunde und ertragreiche Pflanzen anzubauen.

So erkennst du einen Phosphormangel

Um einen Phosphormangel zu erkennen, achte auf folgende Anzeichen:

  • Phosphormangel - Blätter der Cannabispflanze mit diesem MangelVerfärbung der Blätter: Die Blätter können eine dunkelgrüne Farbe verlieren und einen bläulichen oder purpurroten Farbton entwickeln.
  • Flecken auf den Blättern: Ältere Blätter zeigen oft erste Anzeichen eines Mangels, wie gelbe oder bronzefarbene Flecken, die sich von den Blatträndern zum Blattzentrum ausbreiten können. Die Ränder der Blätter kräuseln sich bei einem starken Mangel.
  • Langsames Wachstum: Die Pflanzen wachsen langsamer als erwartet, insbesondere in den frühen Wachstumsphasen.
  • Schwache Stängel: Die Stängel können dünn und schwach aussehen, was zu einem instabilen Wachstum führt. Außerdem können sie eine violette Färbung aufweisen.
  • Verzögerte Blütenbildung: Während der Blütephase können weniger Blüten gebildet werden oder diese entwickeln sich langsamer.
  • Eingeschränkte Wurzelentwicklung: Eine unzureichende Phosphorversorgung kann auch zu einer schlechten Wurzelentwicklung führen, was die Fähigkeit der Pflanze zur Nährstoffaufnahme beeinträchtigt.
    Diese Anzeichen sollten sorgfältig beobachtet werden, um rechtzeitig geeignete Maßnahmen zur Verbesserung der Phosphorversorgung zu ergreifen und so die Gesundheit und Erträge deiner Pflanzen zu optimieren.

Wodurch entsteht ein Phosphormangel?

Ein Phosphormangel beim Anbau von Cannabis kann durch mehrere Faktoren verursacht werden:

Ein Cannabisblatt mit leichtem Phosphormangel

  • pH-Wert des Bodens: Ein pH-Wert außerhalb des optimalen Bereichs (typischerweise zwischen 6 und 7) kann die Verfügbarkeit von Phosphor im Boden beeinträchtigen. Hohe pH-Werte können dazu führen, dass Phosphor im Boden gebunden bleibt und für die Pflanzen weniger verfügbar ist.
  • Falsches Düngen: Ein Überschuss an anderen Nährstoffen, insbesondere Stickstoff und Kalium, kann die Aufnahme von Phosphor durch die Pflanzen hemmen. Dies kann zu einem relativen Phosphormangel führen, selbst wenn ausreichend Phosphor im Boden vorhanden ist. Doch auch zu wenig Dünger und somit zu wenig Phosphor kann natürlich zu einem Mangel an der Pflanze führen.
  • Überwässerung oder schlechte Drainage: Ein schlecht drainierter Boden oder übermäßiges Gießen kann die Wurzelgesundheit beeinträchtigen und die Aufnahme von Phosphor behindern, selbst wenn ausreichende Mengen im Boden vorhanden sind.
  • Wurzelverletzungen oder Krankheiten: Schädigungen der Wurzeln durch ungünstige Bedingungen oder Krankheiten können die Fähigkeit der Pflanzen zur Aufnahme von Phosphor beeinträchtigen.
    Wenn du in deinem Grow einen Phosphormangel feststellst, gibt es zum Glück einfache Möglichkeiten, um diesen auszugleichen.
  • zu kalte Temperaturen: eine zu kalte Erde, oder im Allgemeinen zu kalte Temperaturen können die Aufnahme des Nährstoffes behindern.

Phosphormangel beheben und vorbeugen

Wie du nun erfahren hast, kann der Mangel an Phosphor beim Anbau deiner Cannabispflanzen ein ernsthaftes Problem darstellen. Glücklicherweise gibt es wirksame Maßnahmen zur Prävention und Behandlung dieses Mangels.

Um einen Phosphormangel zu vermeiden oder diesen auszugleichen, ist es zunächst wichtig, den pH-Wert des Bodens anzupassen und regelmäßig zu überprüfen, um sicherzustellen, dass er im optimalen Bereich liegt. Ein korrekter pH-Wert fördert die Verfügbarkeit von Phosphor im Boden und erleichtert dessen Aufnahme durch die Wurzeln der Pflanzen. Eine ausgewogene Düngung ist ebenfalls entscheidend. Stelle sicher, dass du deine Cannabispflanzen mit Düngern behandelst, die speziell auf ihre Bedürfnisse abgestimmt sind und ausreichende Mengen an Phosphor enthalten (N-P-K Dünger). Während der Blütephase benötigen die Pflanzen besonders viel Phosphor für die Entwicklung und Reifung der Blüten. Halte dich aber an die Angaben des Düngeherstellers.

Bei der Feststellung eines Phosphormangels sollten sofortige Maßnahmen ergriffen werden. Passe deine Düngung an, indem du einen phosphorreichen Dünger verwendest oder phosphorhaltige Nährstofflösungen über das Gießwasser zuführst. Es gibt auch Phosphorsprays, die auf die Blätter gesprüht werden können.

Achte außerdem darauf, die Wurzelgesundheit zu fördern (spezielle Dünger), da gesunde Wurzeln effizienter Phosphor aufnehmen können. Vermeide Überwässerung und sorge für eine gute Bodendrainage, um die Wurzelgesundheit zu erhalten.

Durch eine sorgfältige Überwachung deiner Pflanzen und des Bodens sowie durch rechtzeitige und angemessene Pflegemaßnahmen kannst du Phosphormangel erfolgreich vermeiden oder beheben. Auf diese Weise sicherst du dir gesunde und ertragreiche Ernten deiner Cannabispflanzen und förderst ihr optimales Wachstum und ihre Entwicklung.

Fazit

Phosphor ist ein Schlüsselnährstoff für deine Pflanzen, der für ihre Energieversorgung und gesunde Entwicklung unerlässlich ist. Ein Phosphormangel kann das Wachstum stark beeinträchtigen und letztlich die Ernte gefährden, da er sich oft durch subtile Anzeichen wie verfärbte Blätter, langsames Wachstum und schwache Stängel bemerkbar macht. Diesen Mangel kannst du jedoch durch rechtzeitige Maßnahmen wie die Anpassung des pH-Werts des Bodens, eine ausgewogene Düngung und die Förderung der Wurzelgesundheit vermeiden oder beheben. Achte darauf, deine Pflanzen sorgfältig zu überwachen und gut zu pflegen, um gesunde und ertragreiche Cannabispflanzen heranzuziehen.

Unterstütze unsere Arbeit und teile diesen Beitrag

Quellen royalqueenseeds.de Lizermann Lark- Lajon (2016): Der Cannabis- Anbau, der einfache Weg zum eigenen Homegrow, 7. Auflage, Nachtschatten Verlag . https://www.nachtschatten.ch/products/product_0555.html